Suchen

Taxus baccata - Heckenpflanze

TIPPS & TRICKS

Beschreibung

Wenn die beerenartigen Zapfen der Heimische Eibe ab September reif sind, sind sie nicht zu übersehen mit ihrer roten Farbe. Die Zapfen gehen aus den gelben Blüten hervor, die Taxus baccata ab März bis April trägt. Die Nadeln sind herrlich dunkelgrün.
Der Kleinbaum hat einen aufrechten Wuchs. Bei einer Grösse von 15 m ist die Heimische Eibe etwa 10 m breit.
Ein sonniger bis halbschattiger Standort ist optimal für Taxus baccata, besonders wenn der Boden dort durchlässig, kalkhaltig und nährstoffreich ist.

Wichtige Merkmale

  • kann bei Bedarf geschnitten werden
  • nicht aufwändig in der Pflege
  • dekorative Zapfen
  • stadtklimafest, schattenverträglich

Natürliches Verbreitungsgebiet

Die Ursprünge der Art Taxus baccata sind in Europa und Nordafrika zu finden.

Wuchs

Dieses Nadelgehölz ist ein aufrechter Kleinbaum, der recht langsam wächst. Taxus baccata wird etwa 10 m bis 15 m gross, bei einer Breite von 6 m bis 10 m. Im Jahr kommen etwa 20 cm bis 25 cm Zuwachs hinzu.

Blätter

Die Nadeln dieses immergrünen Nadelgehölzes sind 1 cm bis 3 cm gross.
Dunkelgrün sind die Nadeln von Taxus baccata.

Rinde

Eine schuppenförmige Struktur und eine rot-braune Farbe sind charakteristisch für die Rinde der Heimische Eibe.

Blüte

Die Blüten, aus denen sich später die Zapfen der Heimische Eibe entwickeln, sind gelb gefärbt. Sie erscheinen zwischen März und April.

Frucht

Ab September ist die Zeit der Zapfen bei Taxus baccata. Die roten Zapfen sind beerenartig, mit denen sich dieses Nadelgehölz schmückt.

Wurzel

Die Heimische Eibe ist ein Herzwurzler mit dicht verzweigtem Wurzelsystem.

Standort

Der optimale Standort für Taxus baccata ist eine sonnige bis halbschattige Lage.

Frosthärte

Ein Winterschutz wird nicht benötigt, Temperaturen bis -20°C sind kein Problem.

Boden

Dieses Nadelgehölz braucht einen durchlässigen, kalkhaltigen und nährstoffreichen Boden.

Verwendung

Geeignet als geschnittene Hecke, als Solitärpflanze, zur Gruppenbepflanzung, als Formgehölz, als Vogelschutz und -nährpflanze oder als Bonsai.

Ähnliche Pflanzen

Der Heimische Eibe recht ähnlich in Eigenschaften oder Ansprüchen ist Taxus x media.

Wissenswertes

Taxus baccata ist eine stark giftige Pflanze!

Wasser

Regelmässige Wassergaben werden von der Heimischen Eibe bevorzugt.

Pflege

Taxus baccata ist nicht anspruchsvoll in der Pflege!
Wissenswert: Giessen Sie seltener, aber dafür gründlich und durchdringend. Dadurch werden die Pflanzenwurzeln angeregt auch in tiefere Bodenschichten vorzudringen und überstehen so Trockenperioden besser.

Rückschnitt

Wenn bei diesem Nadelgehölz ein Rückschnitt erforderlich werden sollte, kann dieser von Mitte Juni bis Ende Juni vorgenommen werden.

Pflanzpartner

Unter anderem zusammen mit Weisser Hartriegel ergibt Taxus baccata ein stimmiges Bild.

Pflanzzeit

Solange der Boden nicht gefroren ist, oder sommerliche Hitze herrscht, können Containerpflanzen das ganze Jahr über gepflanzt werden.

Aufgaben

Wann ist was zu tun:
- Kompost aufbringen: Im Zeitraum von Anfang März bis Ende März
- Zurückschneiden: Im Zeitraum von Mitte Juni bis Ende Juni
Wir verwenden Cookies

Unsere Website verwendet Cookies, die uns helfen, unsere Website zu verbessern und unseren Kunden den bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie auf 'Alle akzeptieren' klicken, erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Hier können Sie Ihre Einstellungen verwalten.


Erfahren Sie mehr
Alle akzeptieren
Speichern